16:23 20 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Russland finanziert Wiederherstellung Südossetiens mit Hunderten Millionen Euro

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 6 0 0

    Russland gibt allein in diesem Jahr rund 5,7 Milliarden Rubel (knapp 143 Millionen Euro) für die Wiederaufbauarbeiten in Georgiens ehemaliger Provinz Südossetien (Südkaukasus) aus, dessen Infrastruktur beim georgischen Angriff 2008 schwer beschädigt worden war.

    MOSKAU, 30. März (RIA Novosti). Russland gibt allein in diesem Jahr rund 5,7 Milliarden Rubel (knapp 143 Millionen Euro) für die Wiederaufbauarbeiten in Georgiens ehemaliger Provinz Südossetien (Südkaukasus) aus, dessen Infrastruktur beim georgischen Angriff 2008 schwer beschädigt worden war.

    Das teilte Russlands stellvertretender Minister für Regionalentwicklung Roman Panow am Dienstag in Moskau mit. Mit fünf Milliarden Rubel (mehr als 125 Millionen Euro) sollen große Infrastrukturprojekte wie der Bau von Autostraßen, Gas- und Wasserleitungen und Flugplätzen finanziert werden, sagte Panow nach einer Sitzung der bilateralen Regierungskommission für Wirtschaftszusammenarbeit zwischen Russland und Südossetien.

    Von 2008 bis 2009 hatte Russland bereits 8,5 Milliarden Rubel in die Wiederherstellungsarbeiten in Südossetien investiert.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren