01:59 21 November 2017
SNA Radio
    Politik

    BRIC-Gipfel: Probleme der Weltwirtschaft im Blickpunkt

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Die Staatschefs von Brasilien, Russland, Indien und China (BRIC) werden bei ihrem bevorstehenden Treffen in Brasilien das Zusammenwirken im G20-Rahmen, die vierseitige Zusammenarbeit, den Stand der Weltwirtschaft und die Hilfe für die Entwicklungsländer besprechen.

    PEKING, 01. April (RIA Novosti). Die Staatschefs von Brasilien, Russland, Indien und China (BRIC) werden bei ihrem bevorstehenden Treffen in Brasilien das Zusammenwirken im G20-Rahmen, die vierseitige Zusammenarbeit, den Stand der Weltwirtschaft und die Hilfe für die Entwicklungsländer besprechen.

    Das teilte der Sprecher des chinesischen Außenamtes, Qin Gang, am Donnerstag in einem Briefing mit.

    Der zweite BRIC-Gipfel wird vom 15. bis 16. April in der brasilianischen Hauptstadt Brasilia stattfinden.

    „Chinas Staatschef Hu Jintao wird vom 14. bis 17. April in Brasilien weilen. Er wird am Gipfel teilnehmen und bilaterale Verhandlungen mit der Führung Brasiliens durchführen“, sagte der Diplomat.

    Nach seinen Worten misst China dem bevorstehenden Treffen große Bedeutung bei. Peking hoffe, dass der Gipfel ermöglichen werde, Konsultationen zu den wichtigsten Weltproblemen durchzuführen, was zur Festigung der vierseitigen Zusammenarbeit auf den Prinzipien des gegenseitigen Vorteils sowie zur Wiederherstellung der Weltwirtschaft beitragen werde.

    Der Diplomat äußerte, dass der Meinungsaustausch sowie das Zusammenwirken zwischen den BRIC-Ländern in Hauptfragen der Weltwirtschaft und der Entwicklung einen zunehmenden Einfluss der Entwicklungsländer in der Weltarena fördern werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren