13:09 23 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Georgien darf wieder zeitweilig nach Russland fliegen

    Politik
    Zum Kurzlink
    Konflikt zwischen Russland und Georgien (78)
    0 7 0 0

    Die georgische Fluggesellschaft Airzena-Georgian Airways hat vom russischen Verkehrsministerium ein Erlaubnis für direkte Charterflüge bekommen.

    TIFLIS, 18. Mai (RIA Novosti). Die georgische Fluggesellschaft Airzena-Georgian Airways hat vom russischen Verkehrsministerium ein Erlaubnis für direkte Charterflüge bekommen. Es gilt aber nur vom Ende Mai bis Anfang Oktober, teilte die Sprecherin von Georgian Airways, Nino Giorgobiani, am Dienstag mit.

    „Wir haben die Erlaubnis für Charterflüge von 24. Mai bis 1. November bekommen und planen von drei bis vier Flüge pro Woche“, sagte sie.

    Ein Sprecher des russischen Verkehrsministeriums sagte aber, dass der Antrag des georgischen Flugunternehmens für Charterflüge Tiflis-Moskau-Tiflis immer noch im Ministerium auf dem Tisch liegt.

    Direktflüge zwischen Moskau und Tiflis waren 2006 nach der Zuspitzung der Beziehungen zwischen beiden Ländern abgeschafft worden. 2008 wurden sie für kurze Zeit wieder aufgenommen und dann nach dem fünftägigen August-Krieg in Südossetien wieder abgebrochen.

    Zu Weihnachten und Ostern in diesem Jahr gab es kurzfristig Flüge zwischen Moskau und Tiflis.

     

    Themen:
    Konflikt zwischen Russland und Georgien (78)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren