06:26 25 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Russland sichert der Ukraine seine Lobby zu

    Politik
    Zum Kurzlink
    Staatsbesuch von Russlands Präsident Dmitri Medwedew in Ukraine (15)
    0 1 0 0

    Russland hat sich bereit erklärt, in einigen Fällen die ukrainischen Interessen bei den internationalen Finanzinstituten zu unterstützen.

    KIEW, 18. Mai (RIA Novosti). Russland hat sich bereit erklärt, in einigen Fällen die ukrainischen Interessen bei den internationalen Finanzinstituten zu unterstützen.

    Das sagte der russische Präsident Dmitri Medwedew am Dienstag in Kiew.

    Ihm zufolge hat die jüngste Weltfinanzkrise sowohl Russland als auch die Ukraine viel stärker als einige andere Länder betroffen. Gegenseitige Unterstützung sowie Hilfe internationaler Finanzeinrichtungen können aus der schwierigen Situation heraushelfen.

    „Offen gesagt sind wir, falls es nötig sein sollte, bereit, die Interessen der Ukraine einfach zu lobbyieren, um Entscheidungen in ihrem Interesse zu erzielen“, so Russlands Staatschef.

    Vor kurzem hat der Internationale Währungsfonds (IWF) Schuldverschreibungen im Wert von vielen Milliarden US-Dollar ausgeschrieben. Russland kaufte IWF-Anleihen für zehn Milliarden Dollar und es sei Russland nicht gleichgültig, wohin diese zehn Milliarden fließen werden, so Medwedew

    „Wenn aus diesen Geldern der Ukraine oder anderen unseren Partnerstaaten geholfen wird, dann ist das gut. Falls sie aber für unverständliche Zwecke, wie zum Beispiel Löcher im System der internationalen Finanzregulierung zu stopfen, ausgegeben werden, dann ist mir dieses Geld zu schade dafür“, sagte Medwedew.

    Er äußerte außerdem die Meinung, dass gemeinsame russisch-ukrainische Geschäftsprojekte bei der Bekämpfung der Weltfinanzkrise sehr wichtig sind.

     

    Themen:
    Staatsbesuch von Russlands Präsident Dmitri Medwedew in Ukraine (15)