05:15 24 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Schanghaier Organisation: Situation in Afghanistan bedroht Zentralasien

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Die Außenminister der Mitgliedsländer der Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) haben vereinbart, ihr Zusammenwirken im Antiterrorkampf zu verstärken. Das geht aus einer Mitteilung hervor, die am Sonnabend zum Abschluss einer Sitzung des Rates der SOZ-Außenminister in Taschkent veröffentlicht wurde.

    TASCHKENT, 22. Mai (RIA Novosti). Die Außenminister der Mitgliedsländer der Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) haben vereinbart, ihr Zusammenwirken im Antiterrorkampf zu verstärken. Das geht aus einer Mitteilung hervor, die am Sonnabend zum Abschluss einer Sitzung des Rates der SOZ-Außenminister in Taschkent veröffentlicht wurde.

    „Die Festigung der Stabilität in Zentralasien bleibt eine erstrangige Aufgabe der SOZ-Mitgliedsländer im Sicherheitsbereich", heißt es. „Bekräftigt wurde das Vorhaben, das Zusammenwirken auf solchen Gebieten zu erweitern wie der gemeinsame Widerstand gegen Terrorismus, Separatismus und Extremismus sowie der gemeinsame Kampf gegen den illegalen Rauschgiftumsatz und die organisierte transnationale Kriminalität."

    Darüber hinaus äußerten die Teilnehmer des Treffens ihre „große Besorgnis" über die Situation in Afghanistan, von dessen Territorium aus die Gefahr des Terrorismus, des illegalen Rauschgiftumsatzes und der organisierten Kriminalität ausgeht.

    „Die Gewährleistung von Sicherheit und Stabilität in der Zentralasiatischen Region ist ohne Lösung der mit Afghanistan verbundenen Probleme nicht möglich", wurde dabei betont.

    Die SOZ-Teilnehmerländer bestätigten die führende Rolle der UNO bei der Koordinierung von Bemühungen der internationalen Völkergemeinschaft bei der Regelung in Afghanistan.

    Der Organisation gehören Russland, China, Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan und Usbekistan an.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren