18:55 22 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Neue Verhandlungsrunde zu Beilegung des Transnistrien-Konflikts in Astana

    Politik
    Zum Kurzlink
    Transnistrier stimmen für Unabhängigkeit (37)
    0 210

    Eine neue informelle Verhandlungsrunde zur Beilegung des Transnistrien-Konflikts im Format „5 + 2“ (Moldawien und Transnistrien sowie Russland, die Ukraine, die OSZE, die EU und die USA) findet am kommenden Montag in Astana, der Hauptstadt von Kasachstan, statt. Kasachstan führt 2010 in der OSZE den Vorsitz.

    ASTANA, 25. Mai (RIA Novosti). Eine neue informelle Verhandlungsrunde zur Beilegung des Transnistrien-Konflikts im Format „5 + 2“ (Moldawien und Transnistrien sowie Russland, die Ukraine, die OSZE, die EU und die USA) findet am kommenden Montag in Astana, der Hauptstadt von Kasachstan, statt. Kasachstan führt 2010 in der OSZE den Vorsitz.

    Bei der Übernahme des Vorsitzes in der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) hat Kasachstan betont, dass die Beilegung von Konflikten in der Region (einer davon ist der Transnistrien-Konflikt) zu den wichtigsten Aufgaben in der Zeit seines Vorsitzes zähle.

    Die Idee zur Durchführung einer informellen Verhandlungsrunde in Astana wurde im April im Zuge des Chisinau-Besuches des derzeitigen OSZE-Vorsitzenden Kanat Saudabajew, Außenminister von Kasachstan, geboren.

    Nach dem Zerfall der Sowjetunion hatten einige Gebiete Moldawiens am linken Dnestr-Ufer die Moldawische Dnestrrepublik ausgerufen. Dieser Schritt Transnistriens folgte auf Erklärungen einiger radikal gesinnter Politiker in Chisinau, die den Anschluss Moldawiens an Rumänien nicht ausschlossen. Transnistrien wollte nicht rumänisiert werden und bildete die Transnistrische Moldawische Republik. Die Behörden in Chisinau versuchten darauf, ihre Truppen in die Region zu verlegen, worauf ein monatelanger blutiger Konflikt entbrannte. Gegenwärtig wird der Frieden in der Konfliktzone von den Gemischten Friedenskräften gesichert, zu denen ein russisches, ein moldawisches und ein transnistrisches Bataillon gehören. Transnistrien arbeitet weiter auf die Anerkennung seiner Unabhängigkeit hin.

    Themen:
    Transnistrier stimmen für Unabhängigkeit (37)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren