22:14 18 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Weißrussland will Erdöl aus Aserbaidschan beziehen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko will bei seinem bevorstehenden Besuch in Baku mit dem aserbaidschanischen Amtskollegen Ilcham Alijew Möglichkeit der Lieferung von kaspischem Erdöl nach Weißrussland erörtern.

    MINSK, 25. Mai (RIA Novosti). Der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko will bei seinem bevorstehenden Besuch in Baku mit dem aserbaidschanischen Amtskollegen Ilcham Alijew Möglichkeit der Lieferung von kaspischem Erdöl nach Weißrussland erörtern.

    „Diese Frage haben bereits Experten aus verschiedenen Abteilungen des Industrie- und des Wirtschaftsministeriums sowie von der Erdölkorporation Aserbaidschans mit ihren weißrussischen Kollegen besprochen“, sagte der aserbaidschansiche Botschafter in Weißrussland, Ali Tejmur ogly Nagijew, am Dienstag in Minsk auf einer Pressekonferenz.

    Laut dem Botschafter ist Aserbaidschan unter anderem bereit, Erdöl über die Pipeline Odessa - Brody nach Weißrussland zu liefern.

    Die Ölpipeline Odessa - Brody war im Jahre 2001 von der Ukraine für den Transport von kaspischem Öl nach Europa unter Umgehung Russlands gebaut worden. Da es keine Abzweigung nach Polen gibt, wird die Rohrleitung jetzt von der Ukraine zum Pumpen von geringen Mengen russischen Öls (laut Vertrag bis zu neun Millionen Tonnen im Jahr) in die Gegenrichtung - nach Odessa - genutzt.

    „Es muss ein Berührungspunkt gefunden werden, damit die Öllieferung sowohl für Weißrussland als auch für Aserbaidschan vorteilhaft ist“, sagte der Diplomat.

    Ihm zufolge werden in Aserbaidschan bereits rund 50 Millionen Tonnen Erdöl im Jahr gefördert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren