14:55 26 September 2017
SNA Radio
    Politik

    GUS-Länder wollen gemeinsamen Energiemarkt

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 01

    Russlands Energieministerium hält die Bildung eines gemeinsamen Energiemarkts der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) für möglich.

    UGLITSCH, 28. Mai (RIA Novosti). Russlands Energieministerium hält die Bildung eines gemeinsamen Energiemarkts der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) für möglich.

    „Die Systeme funktionieren parallel, mit einigen Staaten sind bereits Abkommen abgeschlossen. Abkommen mit der Ukraine und Weißrussland werden gerade vorbereitet. Ich hoffe, dass sie bald unterzeichnet werden“, sagte der russische Energieminister Sergej Schmatko am Freitag.

    Zunächst soll aber die rechtliche Grundlage dafür geschaffen werden. Außerdem soll der Markt für Systemdienstleistungen in Russland aufgebaut werden, so Schmatko.

    Die GUS-Länder unterstützen ihm zufolge grundsätzlich die Bildung eines gemeinsamen Energiemarktes im GUS-Raum.

    „Die Kollegen unterstützen diese Idee, das ist aber kein schnell abzuhandelndes Thema“, so der russische Energieminister.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren