19:47 16 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Übungsflüge der verunglückten Militärmaschine Jak-130 eingestellt

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Nachdem am Samstagabend ein Trainingsflugzeug Jak-130 abgestürzt ist, hat das russische Verteidigungsministerium die Flüge mit diesen Maschinen vorübergehend eingestellt.

    MOSKAU, 30. Mai (RIA Novosti). Nachdem am Samstagabend ein Trainingsflugzeug Jak-130 abgestürzt ist, hat das russische Verteidigungsministerium die Flüge mit diesen Maschinen vorübergehend eingestellt.

    Die Flüge werden erst nach der Klärung der Umstände des jüngsten Absturzes fortgesetzt, teilte ein Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums am Sonntag mit.

    Die Maschine war beim Start in der Nähe von Lipezk abgestürzt. Die beiden Piloten haben sich mit dem Schleudersitz gerettet. Als vorläufige Absturzgründe werden Versagen von Technik oder Pilotenfehler genannt.

    „Nachdem die genauen Gründe des Unglücks festgestellt sind, werden die Flüge der beiden Maschinen, über die das Flugzentrum Lipezk verfügt, fortgesetzt“, sagte der Sprecher.

    Zur Klärung der Absturzumstände wurde eine Sonderkommission gebildet, der unter anderem Fachleute des Flugzentrums Lipezk, des Konzerns Irkut und des Konstruktionsbüros Jakowlew angehören.

    Die Maschine vom Typ Jak-130 hatte das russische Verteidigungsministerium als Basisflugzeug für die Hauptausbildung der Piloten der russischen Luftwaffe ausgewählt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren