22:06 20 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Lawrow in China: Koreanische Frage im Mittelpunkt

    Politik
    Zum Kurzlink
    Seoul wirft Pjöngjang Torpedo-Angriff vor (51)
    0 53 0 0

    Der russische Außenminister Sergej Lawrow wird sich am heutigen Freitag im Zuge seines eintägigen China-Besuches mit seinem chinesischen Amtskollegen Yang Jiechi treffen und die Situation auf der Koreanischen Halbinsel sowie Fragen bilateraler Zusammenarbeit besprechen.

    MOSKAU, 04. Juni (RIA Novosti). Der russische Außenminister Sergej Lawrow wird sich am heutigen Freitag im Zuge seines eintägigen China-Besuches mit seinem chinesischen Amtskollegen Yang Jiechi treffen und die Situation auf der Koreanischen Halbinsel sowie Fragen bilateraler Zusammenarbeit besprechen.

    Wie der Sprecher des russischen Außenministeriums, Andrej Nesterenko, in einem Interview für RIA Novosti sagte, wird Lawrow auch mit dem Vorsitzenden der VRCh, Hu Jintao, und dem Mitglied des Staatsrates Chinas, Dai Bingguo, der in der Regierung für die Außenpolitik zuständig ist, zusammentreffen.

    Nesterenko zufolge werden die Außenminister die Zuspitzung der Beziehungen zwischen Seoul und Pjöngjang nach dem Untergang der südkoreanischen Korvette „Cheonan“ und das Atomproblem der Koreanischen Halbinsel erörtern.

    Die „Cheonan“ war am 26. März im Gelben Meer gesunken. Dabei kamen 46 Seeleute ums Leben. In der vorigen Woche wurde in Seoul bekannt gegeben, dass das Schiff von einem Torpedo aus nordkoreanischer Produktion versenkt worden war. Pjöngjang stellt die Schuld an der Versenkung der Korvette in Abrede.

    Am Mittwoch sagte der russische Außenminister, dass die Situation auf der Koreanischen Halbinsel explosiv sei. Es sei notwendig, die Fragen um die Versenkung des südkoreanischen Schiffes zu klären und die Aufmerksamkeit auf die Sechser-Verhandlungen (Russland, die USA, China, die Republik Korea, Nordkorea und Japan) zur Beilegung dieses Problems zu konzentrieren.

    Sergej Lawrow und Yang Jiechi werden auch das iranische Atomprogramm, das Zusammenwirken in Afghanistan, die Vorbereitung des in einigen Tagen in Taschkent (der Hauptstadt von Usbekistan) beginnenden Gipfels der Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit und das Zusammenwirken im Rahmen dieser Organisation behandeln.

    Außerdem wird der offizielle China-Besuch des russischen Präsidenten Dmitri Medwedew in diesem Jahr vorbereitet und gemeinsame Veranstaltungen anlässlich des 65. Jahrestages des Sieges im Zweiten Weltkrieg besprochen, die Russland und China in diesem Jahr planen.

    Themen:
    Seoul wirft Pjöngjang Torpedo-Angriff vor (51)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren