09:03 18 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    PACE-Tagung debattiert über Situation in Kirgistan und Nordkaukaus

    Politik
    Zum Kurzlink
    Schwere Unruhen in Süden Kirgistans (146)
    0 0 0

    Das Büro der Parlamentarischen Versammlung des Europarates (PACE) wird am Donnerstag die humanitäre Situation in Kirgisien erörtern, wo es zu bewaffneten Zusammenstößen zwischen Kirgisen und Usbeken gekommen ist.

    STRASSBURG, 21. Juni (RIA Novosti). Das Büro der Parlamentarischen Versammlung des Europarates (PACE) wird am Donnerstag die humanitäre Situation in Kirgisien erörtern, wo es zu bewaffneten Zusammenstößen zwischen Kirgisen und Usbeken gekommen ist.

    Die Erörterung solle in Form einer Diskussion stattfinden und nicht mit einer Resolution abgeschlossen werden, teilte der Leiter der russischen PACE-Delegation, Konstantin Kossatschow, nach einer PACE-Sitzung in Straßburg mit. Die Diskussion im PACE-Büro findet nach seinen Worten auf Vorschlag des Präsidentenausschusses statt, dem die Leiter der führenden politischen Gruppen der Parlamentarischen Versammlung sowie der PACE-Chef angehören.

    Auf der Tagesordnung der Donnerstags-Sitzung steht auch die Nahost-Situation, die nach dem Überfall auf die "Flottille der Freiheit" entstanden ist.

    Am Dienstag sollen im PACE-Büro Debatten über die Menschenrechte im Nordkaukasus (Russland) stattfinden, an denen auch der Präsident Inguschetiens, Junus-Bek Jewkurow, teilnehmen wird.

    Unruhen in Kirgistan. INFOgraphiken>>

     

    Themen:
    Schwere Unruhen in Süden Kirgistans (146)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren