01:42 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Vermisster iranischer Atomexperte in Pakistans Botschaft in USA

    Politik
    Zum Kurzlink
    Atomstreit mit Iran (1447)
    0 0 0

    Der vermisste iranische Atomexperte Shahram Amiri, der nach Ansicht Teherans von der CIA entführt worden war, hat in der Botschaft Pakistans in Washington Zuflucht gefunden.

    MOSKAU, 13. Juli (RIA Novosti). Der vermisste iranische Atomexperte Shahram Amiri, der nach Ansicht Teherans von der CIA entführt worden war, hat in der Botschaft Pakistans in Washington Zuflucht gefunden.

    Das teilte der iranische Hörfunk am Dienstag mit.

    Laut dem Bericht sei das „vor einigen Stunden“ geschehen. Amiri „will möglichst schnell nach Iran zurückkehren“, hieß es.

    Der Wissenschaftler war bei seiner Pilgerreise im Juni 2009 in Saudi-Arabien verschwunden. Der Iran machte die USA-Geheimdienste dafür verantwortlich und warf den Behörden Saudi-Arabiens eine Komplizenschaft bei der Entführung des Atomexperten vor. Nach Angaben der iranischen Seite sei Amiri aus Riad nach Washington gebracht worden.

    Vor seiner vermutlichen Entführung war der Wissenschaftler an der Technologischen Universität Malik Ashtar in Teheran als ein einfacher Fachmann tätig gewesen.

    Laut einer anderen Version, die später von westlichen Medien verbreitet wurde, habe Amiri den Entschluss gefasst, nicht in den Iran zurückzukehren, und habe seine Zustimmung für die Zusammenarbeit mit den US-Geheimdiensten gegeben.

    Der Iran und die USA hatten ihre diplomatischen Beziehungen nach der Islamischen Revolution 1979 abgebrochen. Irans Interessen in den USA werden von der Botschaft Pakistans vertreten.

    Iran: Friedliche Atomenergie oder Atomwaffen? INFOgraphiken>>

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Atomstreit mit Iran (1447)