08:10 21 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Israel stoppt libysche Lieferung für Gaza

    Politik
    Zum Kurzlink
    Palästina-Israel konflikt (139)
    0 0 0

    Ein israelisches Marineschiff hat dem mit libyschen Hilfsgütern beladenen Schiff „Amalthea“ seine Weiterfahrt zum Gazastreifen verweigert, teilte die Gaddafi International Charity and Development Foundation (GICDF) mit.

    DUBAI, 13. Juli (RIA Novosti). Ein israelisches Marineschiff hat dem mit libyschen Hilfsgütern beladenen Schiff „Amalthea“ seine Weiterfahrt zum Gazastreifen verweigert, teilte die Gaddafi International Charity and Development Foundation (GICDF) mit.

    Die „Amalthea“ sei gezwungen gewesen, Kurs auf den ägyptischen Hafen El Arish zu nehmen, heißt es in einer GICDF-Mitteilung, die am Dienstag RIA Novosti vorgelegt wurde. Das von der Gaddafi-Stiftung gecharterte Schiff war am Samstag unter moldawischer Flagge aus einem griechischen Hafen ausgelaufen.

    Das israelische Verteidigungsministerium hat die Kursänderung durch die „Amalthea“ allerdings nicht bestätigt. Eine Militärsprecherin sagte am Dienstag RIA Novosti, Israels Kriegsmarine habe Funkkontakt mit dem Schiff aufgenommen, um dessen Weiterfahrt nach Gaza zu verhindern. Wenn man Israels Forderungen ignoriere, werde die Kriegsmarine die „Amalthea“ unter ihre Kontrolle stellen, um sie in den israelischen Hafen Ashdod zu schleppen.

    Verteidigungsminister Ehud Barak bezeichnete die Mission der „Amalthea“ als Provokation. Israel sei zwar bereit, die Hilfsgüter nach einer Kontrolle in Ashdod in den Gazastreifen weiterzuleiten, werde aber nicht zulassen, dass Waffen oder Militärgerät dorthin gelangen.

    Themen:
    Palästina-Israel konflikt (139)