SNA Radio
    Politik

    Israel will türkische Schiffe aus Gaza-Hilfskonvoi freilassen

    Politik
    Zum Kurzlink
    Israels Attacke auf Gaza-Konvoi (74)
    0 0 0

    Israel hat sich bereit erklärt, drei türkische Schiffe aus dem Gaza-Hilfskonvoi freizulassen, die am 31. Mai von israelischen Kommandos gekapert wurden. Israel will damit die israelisch-türkischen Beziehungen normalisieren.

    TEL AVIV, 23. Juli (RIA Novosti). Israel hat sich bereit erklärt, drei türkische Schiffe aus dem Gaza-Hilfskonvoi freizulassen, die am 31. Mai von israelischen Kommandos gekapert wurden. Israel will damit die israelisch-türkischen Beziehungen normalisieren.

    Über diese Entscheidung hat Israel die türkische Seite am Donnerstag informiert. Jetzt solle Ankara Schlepper schicken und seine Schiffe aus den Häfen Haifa und Aschdod freischleppen. Unter diesen Schiffen ist auch das Flaggschiff „Mavi Marmara“, auf dem beim israelischen Angriff neun Menschen erschossen wurden.

    Die israelische Marine hatte am 31. Mai einen Schiffskonvoi mit rund 10.000 Tonnen Hilfsgütern in neutralen Gewässern aufgebracht. Beim Kapern der Schiffe, auf denen sich bis zu 600 Menschenrechtler und weitere Aktivisten aus verschiedenen Ländern befanden, töteten die israelischen Kommandos mindestens neun Menschen, darunter vier türkische Staatsbürger.

    Die Gewaltanwendung bezeichnete Israel als Selbstschutz und machte für das Blutvergießen die Organisatoren und Teilnehmer des Hilfskonvois verantwortlich, die angeblich mit internationalen Terrororganisationen in Verbindung stünden.

     

    Themen:
    Israels Attacke auf Gaza-Konvoi (74)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren