18:48 22 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Treffen Obama – Ahmadinedschad im Gespräch – Diplomatisches Tauziehen USA-Iran

    Politik
    Zum Kurzlink
    Atomstreit mit Iran (1447)
    0 10

    Teheran ist nicht bereit, einen bilateralen Dialog mit Washington zu führen, es wäre aber bereit, mit den Amerikanern seine Position zur Lösung internationaler Probleme zu diskutieren. Das erklärte Ramin Mehmanparast, der offizielle Sprecher des iranischen Außenministeriums, am Dienstag.

    MOSKAU, 10. August (RIA Novosti). Teheran ist nicht bereit, einen bilateralen Dialog mit Washington zu führen, es wäre aber bereit, mit den Amerikanern seine Position zur Lösung internationaler Probleme zu diskutieren. Das erklärte Ramin Mehmanparast, der offizielle Sprecher des iranischen Außenministeriums, am Dienstag.

    „Der Iran hat keinen Grund, mit den USA bilaterale Verhandlungen zu führen“, so der Diplomat. „Wir folgen den Prinzipien der Logik und des Dialogs und haben stets betont, dass wir für die Durchsetzung des Rechts der iranischen Nation… bereit sind, unser Land, die nationalen Interessen und die Rechte des iranischen Volkes zu verteidigen“, wird der Sprecher von der iranischen Nachrichtenagentur Fars zitiert.
    Am 2. August hatte Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad seinem US-Amtskollegen Barack Obama vorgeschlagen, im September am Rande der UN-Vollversammlung zu aktuellen internationalen Problemen zu verhandeln. Washington gab keine klare Antwort auf diesen Vorschlag. US-Außenamtschefin Hillary Clinton teilte in diesem Zusammenhang mit, die USA erwarten eine Wiederaufnahme der Diskussionen im Rahmen der Sechsergruppe zum iranischen Atomproblem.

    In seinem Kommentar zum Vorschlag Ahmadinedschads sagte der iranische Außenamtssprecher, dass der Iran im Interesse der Durchsetzung der unveräußerlichen Rechte des iranischen Volkes „bereit ist, in Anwesenheit von Journalisten seine logischen Standpunkte bei der Lösung der globalen Probleme zu behandeln“.

    Die diplomatischen Beziehungen zwischen beiden Ländern waren 1979 nach der Erstürmung der US-Botschaft in Teheran durch radikale Anhänger von Ayatollah Khomeini, bei der 52 amerikanische Mitarbeiter als Geiseln genommen wurden, abgebrochen worden.

    Themen:
    Atomstreit mit Iran (1447)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren