00:25 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Dürre und Smog kratzen an Popularität des russischen Machttandems

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die anhaltende Rekordhitze in Zentralrussland sowie die Luftverschmutzung durch andauernde Waldbrände haben das Image von Präsident Medwedew und Regierungschef Wladimir Putin lädiert.

    Die anhaltende Rekordhitze in Zentralrussland sowie die Luftverschmutzung durch andauernde Waldbrände haben das Image von Präsident Medwedew und Regierungschef Wladimir Putin lädiert.

    Wie die Tageszeitung Wedomosti unter Verweis auf die Meinungsforschungsinstitute FOM und WZIOM berichtet, ist Medwedews Popularität im Juli um zehn auf 52 Prozent gesunken. Das Rating des Ministerpräsidenten Putin blieb im Juni zwar mit 61 Prozent unverändert. Für ihn ist das jedoch das absolute Tief seit 2007.

    Laut einer WZIOM-Studie ist die Popularität aller Minister in Putins Kabinett im Juli um zwei bis vier Prozent gegenüber dem Vormonat zurückgegangen. Selbst der bisher populärste Katastrophenschutzministers Sergej Schoigu musste Federn lassen, seine Beliebtheit sank um drei Prozent. Er hat aber immerhin die höchsten Popularitätswerte im Kabinett. Vier Fünftel der Russen schätzen seine Arbeit positiv ein.  

    Die unpopulärsten Regierungsmitglieder sind laut der Studie, bei der 1600 Menschen in 42 russischen Regionen befragt wurden, Sportminister Vitali Mutko, Regionalminister Viktor Bassargin und der Minister für Naturressourcen Juri Trutnew mit jeweils zwölf Prozent.

    Die einmalige Hitze und Dürre, die seit Mitte Juni in Zentralrussland eingekehrt sind, haben zu Naturbränden und extremer Luftverschmutzung in mehreren Regionen geführt. Das Feuer verwüstete ganze Dörfer und hat landesweit bislang 52 Menschen das Leben gekostet. Mehr als 3.500 Menschen wurden obdachlos. Betroffen sind insgesamt 17 Regionen. In sieben von ihnen ließ Präsident Dmitri Medwedew den Notstand ausrufen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren