21:20 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Pakistanische Militärs brechen USA-Besuch wegen „Erniedrigung“ ab

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Wegen eines Eklats auf dem Flughafen hat eine ranghohe Militärdelegation aus Pakistan ihren Besuch in den USA abgebrochen.

    Wegen eines Eklats auf dem Flughafen hat eine ranghohe Militärdelegation aus Pakistan ihren Besuch in den USA abgebrochen.

    Wie der pakistanische Sender AAJ TV am Mittwoch berichtete, war eine neunköpfige Delegation am Dienstag auf dem Dulles International Airport eingetroffen. Die ranghohen Offiziere kamen auf Einladung des US Central Command und mussten in Washington umsteigen.

    Auf dem Flughafen wurden sie jedoch laut einem pakistanischen Militärsprecher einem „langen und erniedrigenden Verhör“ unterzogen. Möglicherweise war das auf eine unbedachte Bemerkung im Flugzeug zurückzuführen. Ein General, der vom langen Überflug aus Islamabad offenbar sehr müde war, soll gesagt haben: „Hoffentlich ist das mein letzter Flug“. Das machte die Besatzung unruhig.

    Wie es weiter hieß, wurde den Offizieren während des Verhörs nicht erlaubt, die pakistanische Botschaft oder das zuständige US-Armeekommando anzurufen. Danach hätten die empörten Pakistaner beschlossen, ihren Besuch abzubrechen.
     
    Das Pentagon hat pakistanischen Medienberichten zufolge den Zwischenfall „tief bedauert“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren