21:29 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Moskau verurteilt Mord an Israelis in Hebron

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Das russische Außenministerium verurteilt den Mord an vier Israelis in Hebron, der kurz vor der Wiederaufnahme der israelisch-palästinensischen Direktverhandlungen begangen wurde.

    Das russische Außenministerium verurteilt den Mord an vier Israelis in Hebron, der kurz vor der Wiederaufnahme der israelisch-palästinensischen Direktverhandlungen begangen wurde.

    „Moskau verurteilt diese terroristische Ausschreitung entschieden. Sie hatte einen provokativen und aufreizenden Charakter, denn sie wurde kurz vor der Wiederaufnahme der palästinensisch-israelischen Direktverhandlungen begangen, die für den 2. September in Washington angesetzt sind“, heißt es in einer Mitteilung des Außenministeriums.

    „Wir rechnen damit, dass das von den palästinensischen Behörden eingeleitete Ermittlungsverfahren konkrete Ergebnisse zeitigen wird und die Schuldigen an diesem Verbrechen bestraft werden“, so die Mitteilung.

    Im Raum Hebron, in der Nähe der jüdischen Siedlung Kiryat Arba, war am Dienstagabend ein Auto mit israelischen Kennzeichen unter Beschuss genommen worden. Zwei Frauen (eine davon war schwanger) und zwei Männer wurden getötet.

    Die „Brigade Izeddin al-Kassam“, der militante Flügel der islamistischen Hamas-Bewegung, die den Gaza-Streifen unter Kontrolle hält und in Opposition zur Palästinensischen Autonomiebehörde steht, hat sich zu der Tat bekannt.

    Laut dem russischen Außenministerium ist es jetzt äußerst wichtig, dass die Seiten Zurückhaltung üben und keine Schritte unternehmen, die sich auf die friedenserhaltenden Bemühungen im Interesse des palästinensischen und des israelischen Volkes negativ auswirken könnten.

    „Es ist notwendig, den Extremisten, denen nicht an der Wiederaufnahme des Friedensprozesses im Nahen Osten gelegen ist und die ihn torpedieren wollen, mit vereinten Kräften zu begegnen. Die gemeinsame Aufgabe besteht darin, derartige Versuche zu entkräften und die Chance auf ein Voranschreiten der palästinensisch-israelischen Regelung zu erhalten und wahrzunehmen“, so das russische Außenministerium.

    Die USA haben die Ermordung von vier israelischen Bürgern in Hebron als Versuch gewertet, die Verhandlungen zwischen der israelischen und der palästinensischen Seite zu vereiteln beziehungsweise zu blockieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren