13:11 26 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Nahost-Quartett soll Friedensgespräche Israel-Palästina intensivieren - Lawrow

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 01

    Das Nahost-Quartett soll bei den palästinensisch-israelischen Verhandlungen aktiver werden.

    Das Nahost-Quartett soll bei den palästinensisch-israelischen Verhandlungen aktiver werden.

    „Wir sind überzeugt, dass es unter diesen Bedingungen gut wäre, wenn das Quartett der internationalen Vermittler direkt zur Unterstützung dieses Dialogs hinzugezogen würde“, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow in Paris, wo er zu einem Arbeitsbesuch weilt.

    Russland sei daran interessiert, dass die Verhandlungen zwischen Palästina und Israel ein Ergebnis vorweisen können. „Das wird nicht leicht zu machen sein“, sagte Lawrow.

    Der israelische Premier Benjamin Netanjahu und der Palästinenserpräsident Mahmud Abbas haben sich am vergangenen Donnerstag in Washington zu den ersten direkten Friedensverhandlungen seit knapp zwei Jahren getroffen. Die Gespräche wurden erst möglich, nachdem US-Außenministerin Hillary Clinton und andere Teilnehmer des Nahost-Quartetts (die USA, die EU, die UNO und Russland) diese angeregt hatten.
    Die direkten Gespräche zwischen Israel und Palästina waren Ende 2008 ausgesetzt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren