23:31 24 September 2018
SNA Radio
    Politik

    Kein polnischer Haftbefehl gegen Sakajew - Festnahme droht trotzdem

    Politik
    Zum Kurzlink
    Wirbel um Achmed Sakajew (22)
    0 0 0

    Die polnische Generalstaatsanwaltschaft hat die Berichte über ihren Haftbefehl gegen Achmed Sakajew dementiert. Wenn Sakajew aber nach Polen kommt, wird er trotzdem festgenommen.

    Die polnische Generalstaatsanwaltschaft hat die Berichte über ihren Haftbefehl gegen Achmed Sakajew dementiert. Wenn Sakajew aber nach Polen kommt, wird er trotzdem festgenommen.

    Da in Polen kein Ermittlungsverfahren gegen den in Russland als Emissär der tschetschenischen Separatisten geltenden Sakajew laufe, habe die polnische Generalstaatsanwaltschaft keinen Haftbefehl gegen ihn erlassen, sagte Sprecher Mateusz Martyniuk am Mittwoch RIA Novosti. Wenn Sakajew aber nach Polen komme, werde man ihn mit einem internationalen Haftbefehl festnehmen.

    Dass es einen polnischen Haftbefehl gegen Sakajew gebe, hatte kurz davor Polizeisprecher Mariusz Sokolowski gesagt. Sakajew lebt seit 2003 in London. Die russische Justiz wirft ihm bewaffneten Aufstand und Anschläge vor und fordert seine Auslieferung. Es wurde kürzlich angekündigt, dass Sakajew an einer Konferenz in Warschau teilnimmt, die vom 16. bis 18. September stattfinden soll und von der tschetschenischen Exil-Regierung organisiert wird.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Wirbel um Achmed Sakajew (22)