15:54 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Antiterrorkampf: Mullen und Gates würdigen Zusammenwirken mit Russland

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die USA und Russland betrachten den Kampf gegen den Terror, der unter anderem vom Territorium Afghanistans ausgeht, als das aktuellste Problem und haben vor, ihr Zusammenwirken auf diesem Gebiet zu verstärken. Das teilte Mike Mullen, Chef des Vereinigten US-Generalstabs, am Donnerstag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Verteidigungsminister Robert Gates im Pentagon mit.

    WASHINGTON, 24. September (RIA Novosti). Die USA und Russland betrachten den Kampf gegen den Terror, der unter anderem vom Territorium Afghanistans ausgeht, als das aktuellste Problem und haben vor, ihr Zusammenwirken auf diesem Gebiet zu verstärken. Das teilte Mike Mullen, Chef des Vereinigten US-Generalstabs, am Donnerstag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Verteidigungsminister Robert Gates im Pentagon mit.

    Die USA-Operation in Afghanistan „wurde überaus stark durch den von den Russen aufgemachten ‚Nord-Korridor’ (Der Transitkanal für die Belieferung der  US-Truppen über Russlands Territorium) unterstützt“, stellte er fest. „Das gab uns mehr Flexibilität bei der Ausführung der Operation. Momentan sind wir stärker auf die Terrorgefahr konzentriert und schenken dieser mehr Aufmerksamkeit. Über dieses Problem ist auch die russische Seite besorgt.“

    Zwischen beiden Ländern gibt es starke Arbeitsbeziehungen, die uns die Möglichkeit bieten, den heutigen Bedrohungen effektiver zu begegnen als vor drei Jahren, führte Mullen weiter aus. Er verwies darauf, dass seine erste Begegnung mit Russlands Militärführung 2007 stattfand. Damals „unternahmen beide Seiten beachtliche Anstrengungen, um ihre Kontakte nicht zu verlieren und den Dialog zu führen.“

    Pentagon-Chef Robert Gates äußerte sich seinerseits positiv über seine jüngsten Begegnungen mit Russlands Generalstabschef Nikolai Makarow und Verteidigungsminister Anatoli Serdjukow.

    Serdjukow hatte Mitte September Washington besucht, Makarow hatte sich im Mai mit Mullen in Washington getroffen.

    „Makarow spielt eine überaus positive Rolle bei der Entwicklung der Zusammenarbeit im Verteidigungsbereich“, sagte Gates. „Serdjukow hat mich seinerseits ausführlich und sehr eingehend über die jetzigen Militärreformen in Russland informiert. Ich dankte ihm für Russlands Hilfe bei der Organisation des ‚Nord-Korridors“. Außerdem erörterten wir den START-Nachfolgevertrag. Jetzt haben wir die Möglichkeit, unsere Beziehungen mit den Russen zu entwickeln, was für uns, offen gesagt, äußerst wichtig ist.“

    Zuvor hatte der amerikanische Nato-Botschafter Ivo Daadler ebenfalls Russland für die Unterstützung bei der Ausführung der Afghanistan-Operation gedankt und seine Hoffnung auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit geäußert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren