14:14 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Indien scheitert mit Raketenstart

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die am Freitag beendeten Tests der indischen ballistischen Rakete Prithvi-2, die einen Sprengsatz tragen kann, sind laut der Zeitung Indian Express ein Misserfolg gewesen.

    Die am Freitag beendeten Tests der indischen ballistischen Rakete Prithvi-2, die einen Sprengsatz tragen kann, sind laut der Zeitung Indian Express ein Misserfolg gewesen.

    Die Raketentests wurden auf einem Übungsgelände in der Nähe der Siedlung Chandipur, östlicher Bundesstaat Orissa, durchgeführt. Die Prithvi 2-Rakete sollte um 10:03 Uhr Ortszeit von einer mobilen Startrampe abgeschossen werden. Wie das Blatt aus indischen Militärkreisen erfuhr, wurde die Startrampe im Augenblick des Starts von Rauch eingehüllt. Die Rakete habe nicht abgehoben. Nähere Einzelheiten wurden nicht mitgeteilt.

    Der vorangegangene Start einer Prithvi 2-Rakete am 18. Juni dieses Jahres war erfolgreich verlaufen. Bei Prithvi handelt sich um taktische ballistische Raketen kurzer Reichweite, an denen seit Anfang der 1980er Jahre gearbeitet wird. Das eigens für die Landstreitkräfte entwickelte Modell ist bereits in den Dienst gestellt worden.

    Laut Medienberichten kann eine Prithvi 2 Ziele im Radius von 350 Kilometern zerstören und Sprengkörper unterschiedlichen Typs mit einer Masse von bis zu 500 Kilogramm tragen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren