05:56 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Lawrow drängt EU zur Abschaffung von Visumszwang für Russen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Moskau rechnet mit konkreten Erwägungen ranghoher europäischer Amtsträger zur Abschaffung der Visumspflicht zwischen Russland und der EU und hofft noch bis Anfang Dezember auf eine Antwort.

    Moskau rechnet mit konkreten Erwägungen ranghoher europäischer Amtsträger zur Abschaffung der Visumspflicht zwischen Russland und der EU und hofft noch bis Anfang Dezember auf eine Antwort.

    Das erklärte Russlands Außenminister Sergej Lawrow am Samstag in einem Interview für das russische Fernsehen.

    Auf dem Russland-EU-Gipfel in Rostow am Don (31. Mai-1. Juni) hatte Russland der Europäischen Union den Entwurf eines Abkommens über die Abschaffung der Visa vorgelegt. Brüssel hat bislang nicht auf den Vorschlag reagiert. "Moskau erwartet konkrete Gedanken darüber, was noch getan werden müsste, um die letzten Zweifel unserer Partner zu zerstreuen", sagte Lawrow. Anfang Dezember findet in Brüssel ein turnusmäßiges Gipfeltreffen zwischen Russland und der EU statt.

    Russlands Regierungschef Wladimir Putin hatte die Visumspflicht in den Beziehungen zwischen Russland und der EU als den wichtigsten hemmenden Faktor im bilateralen Verhältnis bezeichnet. Auf dem 9. Investitionsforum im Schwarzmeerkurort Sotschi sagte der Premier vor kurzem, dass für den Einsatz hochqualifizierter ausländischer Fachleute in Russland bereits alle Schranken abgebaut worden seien. "Moskau ist bereit, seinen Teil des Weges zur Abschaffung des Visumszwangs maximal schnell zu gehen… Jetzt haben unsere europäischen Partner ihren politischen Willen an den Tag zu legen", betonte Putin.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren