14:56 20 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Ahmadinedschad: Keine Geheimgespräche mit Amerikanern

    Politik
    Zum Kurzlink
    Atomstreit mit Iran (1447)
    0 0 0

    Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat Informationen über Geheimgespräche zwischen Teheran und Washington dementiert.

    Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat Informationen über Geheimgespräche zwischen Teheran und Washington dementiert.

    Das meldete die iranische Nachrichtenagentur Isna am Samstag. In dieser Woche hatten Medien berichtet, dass die USA und der Iran am Rande der jüngsten UN-Vollversammlung in New York Geheimgespräche mit dem Ziel geführt hatten, "inoffizielle diplomatische Beziehungen aufzunehmen". Die israelische Zeitung "Haaretz" berichtete untern Berufung auf "Quellen in den USA", dass die Verhandlungen ranghoher Vertreter beider Länder im UN-Hauptsitz stattfanden. Die Initiative sei von Washington unterbreitet worden, hieß es.

    "Wir haben uns dort (in New York) nicht getroffen… Seit dem Abbruch der diplomatischen Beziehungen zwischen dem Iran und den USA im Jahr 1979 unterhielten wir indirekte Kontakte. Aber Treffen am Rande von UN-Vollversammlungen hat es nicht  gegeben", sagte Ahmadinedschad.

    Themen:
    Atomstreit mit Iran (1447)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren