22:02 15 November 2018
SNA Radio
    Politik

    Michail Fedotow wird Präsidentenberater und Chef des Menschenrechtsrats - MEHR

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Russlands Präsident Dmitri Medwedew hat Michail Fedotow zu seinem Berater sowie zum Vorsitzenden des Rates für Menschenrechte und Förderung der Institutionen der Zivilgesellschaft ernannt. Das teilte der Kreml-Pressedienst am Dienstag mit.

    Russlands Präsident Dmitri Medwedew hat Michail Fedotow zu seinem Berater sowie zum Vorsitzenden des Rates für Menschenrechte und Förderung der Institutionen der Zivilgesellschaft ernannt. Das teilte der Kreml-Pressedienst am Dienstag mit.

    Bisher hatte Fedotow den Posten des Sekretärs des Journalistenverbands Russlands bekleidet.

    Fedotow löst Ella Pamfilowa ab, die Ende Juli das Amt der Vorsitzenden des Menschenrechtsrates zurückgelegt hatte.

    Der 61-jährige Prof. Dr. jur. Fedotow hatte in den 70er Jahren als Korrespondent mehrerer Moskauer Zeitungen und als Jura-Professor gearbeitet. 1990 bis 1992 war er stellvertretender Minister für Presse und Massenmedien der Russischen Föderation. Im Februar 1992 wurde er zum Generaldirektor der Russischen Agentur für geistiges Eigentum beim Präsidenten Russlands ernannt. Vom Dezember 1992 bis September 1993 bekleidete er den Posten des Ministers für Presse und Massenmedien.

    Vom September 1993 bis zum Januar 1998 war er Russlands UNESCO-Botschafter in Paris. Fedotow hat den diplomatischen Rang des außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafters inne und ist Verfasser von rund 100 Büchern und Aufsätzen zu Problemen der Menschenrechte, insbesondere der rechtlichen Sicherstellung von Rede- und Pressefreiheit, sowie zu geistigem Eigentum und zur internationalen Zusammenarbeit im humanitären Bereich.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren