07:15 20 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Experten der Münchener Konferenz für Sicherheitsgemeinschaft Russland-Nato

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Experten von der Münchener Sicherheitskonferenz haben sich am Mittwoch bei einem Treffen mit dem russischen Präsident Dmitri Medwedew für eine Sicherheitsgemeinschaft zwischen der Nato und Russland ausgesprochen.

    Experten von der Münchener Sicherheitskonferenz haben sich am Mittwoch bei einem Treffen mit dem russischen Präsident Dmitri Medwedew für eine Sicherheitsgemeinschaft zwischen der Nato und Russland ausgesprochen.

    „In Russland ist die Vorstellung von der Nato als von einem aggressiven Block tief verwurzelt“, konstatierte Adam Rotfeld, einst Außenminister Polens und heute Experte am Internationalen Institut für Friedensforschung in Stockholm (SIPRI).

    Zusammen mit 20 weiteren Experten arbeite er an einem Konzept, das eine Sicherheitskooperation mit Russland ermögliche, sagte Rotfeld in Moskaus Vorort Gorki während des Vorbereitungstreffens für die im Februar geplante Münchener Sicherheitskonferenz.

    Der kommende Nato-Gipfel in Lissabon, zu dem auch der russische Präsident erwartet wird, könnte ein Anhaltspunkt für eine neue gesamteuropäische Sicherheit sein, sagte Rotfeld. „Wir haben vom Aufbau einer Sicherheitsgemeinschaft gesprochen. Ich denke, dass eine solche Gemeinschaft nicht nur möglich ist, sondern dass Entscheidungen darüber schon in Kürze fallen werden.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren