20:55 27 September 2016
Radio
Politik

Israel überlässt Palästinensern nur zehn Prozent Trinkwasser - Premier

Politik
Zum Kurzlink
01100

Rund 90 Prozent der Trinkwasserreserven der Palästinensergebiete werden laut dem palästinensischen Regierungschef Salam Fajad von Israel kontrolliert. Den Palästinensern stehe lediglich ein Zehntel zur Verfügung.

Rund 90 Prozent der Trinkwasserreserven der Palästinensergebiete werden laut dem palästinensischen Regierungschef Salam Fajad von Israel kontrolliert. Den Palästinensern stehe lediglich ein Zehntel zur Verfügung.

„Israel eignet sich 90 Prozent Wasser an, uns bleiben nur noch zehn Prozent übrig“, sagte Fajad auf einer Klimakonferenz in Athen. „Unsere Lage ist sehr schwierig. Der Trinkwasserverbrauch liegt unter dem von der Weltgesundheitsorganisation empfohlenen Durchschnitt", wurde er von palästinensischen Medien zitiert.

Besonders schwer sei es um den Gaza-Streifen bestellt, wo 1,5 Millionen Menschen leben und nur ein Zehntel sämtlicher Wasserressourcen als Trinkwasser eingestuft werden könnten. Die Wasserversorgungsinfrastruktur, die bei der israelischen Offensive im Januar 2009 zerstört worden sei, könne wegen der von Israel verhängten Wirtschaftsblockade vorerst nicht wiederhergestellt werden, sagte Fajad.

GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen