15:03 17 Februar 2019
SNA Radio
    Politik

    Nordkorea dementiert zuerst geschossen zu haben

    Politik
    Zum Kurzlink
    Artilleriegefecht zwischen Nord- und Südkorea (84)
    0 0 0

    Nach dem Artilleriegefecht mit Südkorea am Dienstag behauptet Nordkorea, nicht zuerst geschossen, sondern auf das südkoreanische Feuer geantwortet zu haben.Fotostrecke: Wie Südkorea ihre Grenze zu Nordkorea bewacht

    Nach dem Artilleriegefecht mit Südkorea am Dienstag behauptet Nordkorea, nicht zuerst geschossen, sondern auf das südkoreanische Feuer geantwortet zu haben.

    „Trotz unserer Warnungen hat Südkorea Dutzende Salven abgegeben. Wir trafen sofort militärische Gegenmaßnahmen“, hieß es in einer Mitteilung der amtlichen nordkoreanischen Agentur KCNA. Reuters zitierte weiter, Nordkorea schließe weitere Militäreinsätze nicht aus, falls Südkorea seine Seegrenze verletzen würde.

    Die Regierung in Seoul hatte dagegen erklärt, der nördliche Anrainer habe am Dienstag die südkoreanische Insel Yeonpyeong im Gelben Meer unter Beschuss genommen (VIDEO), Dutzende Geschosse seien dort eingeschlagen. Nach Angaben der Agentur Yonhap wurden mindestens zwei südkoreanische Soldaten dabei getötet.

    Fotostrecke: Wie Südkorea ihre Grenze zu Nordkorea bewacht

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Artilleriegefecht zwischen Nord- und Südkorea (84)