18:28 16 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Medwedew telefonierte mit Obama: START-Ratifizierung im US-Senat begrüßt

    Politik
    Zum Kurzlink
    START-Vertrag (287)
    0 0 0

    Die Präsidenten Russlands und der USA, Dmitri Medwedew und Barack Obama, haben am späten Donnerstagabend den Abschluss der Ratifizierung des russisch-amerikanischen Vertrags über die Reduzierung und Begrenzung der strategischen Offensivwaffen (START-Nachfolgevertrag) im US-Senat telefonisch erörtert.

    Die Präsidenten Russlands und der USA, Dmitri Medwedew und Barack Obama, haben am späten Donnerstagabend den Abschluss der Ratifizierung des russisch-amerikanischen Vertrags über die Reduzierung und Begrenzung der strategischen Offensivwaffen (START-Nachfolgevertrag) im US-Senat telefonisch erörtert.

    Wie der Kreml-Pressedienst mitteilte, „wurde dabei betont, dass die Resultate der gemeinsamen Anstrengungen um die Herstellung einer auf gegenseitigem Respekt beruhenden konstruktiven Partnerschaft zwischen Russland und den USA durch dieses Ereignis gefestigt werden konnten“.

    Beide Staatschefs gaben den Ergebnisse der russisch-amerikanischen Zusammenarbeit im scheidenden Jahr gute Noten. Beide Seiten bekräftigten ihren festen Kurs auf eine weitere kontinuierliche Entwicklung der Kooperation.

    Die erste Lesung der Ratifizierungsdebatte in der Staatsduma (russisches Parlamentsunterhaus) soll am Freitag stattfinden.
    Der START-Nachfolgevertrag, der eine Grundlage des modernen internationalen Sicherheitssystems werden soll, war von Medwedew und Obama am 8. April 2010 in Prag unterzeichnet worden. Beide Seiten verpflichteten sich, die Gesamtzahl ihrer Gefechtsköpfe gegenüber dem Moskauer Vertrag von 2002 um ein Drittel zu reduzieren. Der US-Senat billigte den Vertrag mit 71 Stimmen bei 26 Gegenstimmen.

    Themen:
    START-Vertrag (287)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren