15:37 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Medwedew: Justiz in Russland nicht selektiv

    Politik
    Zum Kurzlink
    Prozess gegen Michail Chodorkowski (218)
    0 11

    Es ist falsch, Russland selektive Justiz zu bescheinigen, sagte Präsident Dmitri Medwedew mit Blick auf den aktuellen Prozess gegen Michail Chodorkowski, Ex-Chef des Ölkonzerns Yukos.

    Es ist falsch, Russland selektive Justiz zu bescheinigen, sagte Präsident Dmitri Medwedew mit Blick auf den aktuellen Prozess gegen Michail Chodorkowski, Ex-Chef des Ölkonzerns Yukos.

    Medwedew erklärte am Freitag in einem live übertragenen Interview für das russische Staatsfernsehen, er als Staatsbeamter wolle den Prozess nicht kommentieren, bevor kein Gerichtsureteil gefallen sei.

    Der Präsident ging aber auf den Vorwurf ein, dass man nur den früheren Yukos-Chef angeklagt habe, obwohl auch viele andere Großunternehmer gegen die Gesetzte verstoßen hätten.

    Medwedew erwiderte: Wenn es Beweismaterial auch gegen andere gebe, müsse man es vorlegen. „Bringen Sie die Beweise, ich sehe sie vorerst nicht“, sagte der Präsident. Solange es diese Beweise nicht gebe, dürfe man nicht behaupten, dass Russland eine selektive Justiz habe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Prozess gegen Michail Chodorkowski (218)