13:05 22 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Afghanistan: ISAF dementiert Festnahme von iranischem Offizier

    Politik
    Zum Kurzlink
    Lage in Afghanistan (867)
    0 0 0

    Die unter der Führung der Nato stehende Schutztruppe ISAF hat ihre eigene Meldung dementiert, im Süden Afghanistans einen Offizier der iranischen Elite-Einheit Islamische Revolutionsgarden gefasst zu haben.

    Die unter der Führung der Nato stehende Schutztruppe ISAF hat ihre eigene Meldung dementiert, im Süden Afghanistans einen Offizier der iranischen Elite-Einheit Islamische Revolutionsgarden gefasst zu haben.

    Der Festgenommene habe sich als Agent der radikal-islamischen Bewegung Taliban entpuppt, informierte das ISAF-Presseamt. Der Mann stehe im Verdacht, Waffen aus dem Iran für die Taliban nach Afghanistan geschmuggelt zu haben.

    Am Freitagvormittag hatte die ISAF bekannt gegeben, am vergangenen Samstag einen Offizier der iranischen Revolutionsgarden verhaftet zu haben, der mutmaßlich direkte Kontakte mit Taliban-Anführern im südlichen Afghanistan unterhalten und diese mit Waffen versorgt hätte.

    Die Nato hat bereits mehrmals den Iran beschuldigt, die afghanischen Taliban mit Waffen versorgt zu haben, ohne jedoch die Vorwürfe mit Beweisen untermauern zu können. Die Regierung in Teheran weist alle Anschuldigungen von sich.

    Themen:
    Lage in Afghanistan (867)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren