23:47 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Mohammed-Karikaturen: Erneut Anschlag auf dänische Zeitung vereitelt

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die dänischen Behörden haben offenbar erneut einen Terroranschlag auf Jyllands-Posten, die größte Tageszeitung des Landes, verhindert. Das Blatt hatte vor fünf Jahren mit Karikaturen des Propheten Mohammed weltweit für Aufsehen gesorgt.

    Die dänischen Behörden haben offenbar erneut einen Terroranschlag auf Jyllands-Posten, die größte Tageszeitung des Landes, verhindert. Das Blatt hatte vor fünf Jahren mit Karikaturen des Propheten Mohammed weltweit für Aufsehen gesorgt.

    Wie die Agentur AFP berichtete, wurden in Dänemark vier Terrorverdächtige festgenommen, die laut dem dänischen Geheimdienst PET einen kurz bevorstehenden bewaffneten Angriff auf die Zeitung vorbereitet hatten.

    PET-Chef Jacob Scharf zufolge hatten drei der vier Verdächtigen in Schweden gewohnt und waren in der Nacht zum Mittwoch nach Dänemark gekommen.

    Das ist nicht das erste Mal, dass die dänischen Behörden die Verhütung eines Anschlags auf Jyllands-Posten melden. Im September war nach einer Explosion in einem Kopenhagener Hotel der gebürtige Tschetschene Lors Dukajew gefasst worden. Die dänische Polizei verdächtigt den in Belgien lebenden Mann, eine Paketbombe für Jyllands-Posten gebastelt zu haben.

    Mit der Veröffentlichung von zwölf Mohammed-Karikaturen hatte Jyllands-Posten 2005 einen internationalen Skandal ausgelöst. Die dänischen Botschaften in vielen islamischen Staaten wurden von militanten Islamisten angegriffen. Bei gewalttätigen Auseinandersetzungen kamen mindestens 50 Menschen ums leben.