22:06 23 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Iran meldet Festnahme mutmaßlicher US-Spionin

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Eine 55-jährige US-Bürgerin ist im iranischen Grenzort Nordus im Nordosten Irans von iranischen Grenzern wegen Spionageverdacht festgenommen worden.

    Eine 55-jährige US-Bürgerin ist im iranischen Grenzort Nordus im Nordosten Irans von iranischen Grenzern wegen Spionageverdacht festgenommen worden.

    Wie AP unter Berufung auf iranische Medien berichtet, war die Amerikanerin, aus Armenien kommend, in diesem Ort ohne iranisches Einreisevisum eingetroffen. Bei der Festnahme seien „Spionageausrüstungen bzw. ein Mikrofon“ sichergestellt worden, die die Dame in ihrem Mund versteckt habe.

    Das Datum der Festnahme der mutmaßlichen Spionin wurde nicht mitgeteilt.

    Anfang Dezember hatte das iranische Aufklärungsministerium die Verhaftung von mehreren Personen bekanntgegeben, die sich am Mord des Nuklearphysikers Madshid Shahriyari beteiligt haben sollen. Das Ministerium teilte mit, hinter diesem Terrorakt stünden ausländische Geheimdienste.

    Vor mehr als einem Jahr waren drei Amerikaner im Iran verhaftet worden, die ebenfalls Spionageaktivitäten beschuldigt werden. Eine der Verhafteten wurde im September gegen Kaution angesichts ihres schlechten Gesundheitszustandes entlassen und konnte in die USA zurückkehren. Die beiden anderen befinden sich weiterhin in der iranischen Haft und warten auf einen Gerichtsprozess, der am 6. Februar beginnen soll.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren