17:16 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Der ehemalige UN-Generalsekretär Ban Ki Moon

    UN-Generalsekretär lobt Inkrafttreten von russisch-amerikanischem START-Vertrag

    © Sputnik/ Sergey Guneew
    Politik
    Zum Kurzlink
    START-Vertrag (287)
    0 0 0

    UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat das Inkrafttreten des neuen russisch-amerikanischen Vertrages über die Reduzierung der strategischen Offensivwaffen (START-Nachfolgevertrag) begrüßt, das nach dem Austausch der entsprechenden Ratifizierungsurkunden zwischen Russlands Außenminister Sergej Lawrow und dessen amerikanischen Amtskollegin Hillary Clinton erfolgen wird.

    UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat das Inkrafttreten des neuen russisch-amerikanischen Vertrages über die Reduzierung der strategischen Offensivwaffen (START-Nachfolgevertrag) begrüßt, das nach dem Austausch der entsprechenden Ratifizierungsurkunden zwischen Russlands Außenminister Sergej Lawrow und dessen amerikanischen Amtskollegin Hillary Clinton erfolgen wird.

    „Dass der Vertrag in Kraft treten soll, ist der wichtigste historische und politische Meilenstein auf unserem Weg zum Endziel - einer kernwaffenfreien Welt“, sagte der Generalsekretär am Samstag in München in der internationalen Sicherheitskonferenz.

    Lawrow und Clinton sollen die Ratifizierungsurkunden im Laufe des Tages austauschen.

    Ban Ki-moon begrüßte die Bemühungen beider Staatschefs, Dmitri Medwedew und Barack Obama, und dankte ihnen für ihre „führende Rolle und politische Entschlossenheit“ in diesem Prozess.

    Die Präsidenten Russlands und der USA hatten den START-Nachfolgevertrag am 8. April 2010 in Prag unterzeichnet.

    Themen:
    START-Vertrag (287)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren