21:55 23 Juni 2018
SNA Radio
    Politik

    Mubarak geht es gesundheitlich schlechter – Kairoer wollen um Verzeihung bitten

    Politik
    Zum Kurzlink
    Ägyptens Präsident Hosni Mubarak zurückgetreten (57)
    0 11

    Der Gesundheitszustand des am 11. Februar zurückgetretenen ägyptischen Präsidenten Hosni Mubarak verschlechtert sich weiter. Medien zufolge wies er zugleich Asyl-Angebote aus vier arabischen Ländern zurück.

    Der Gesundheitszustand des am 11. Februar zurückgetretenen ägyptischen Präsidenten Hosni Mubarak verschlechtert sich weiter. Medien zufolge wies er zugleich Asyl-Angebote aus vier arabischen Ländern zurück.

    „Ich will nur auf ägyptischem Boden sterben“, soll der gestürzte Präsident, der sich derzeit in seiner Residenz im Kurort Scharm el Scheich aufhält, laut der ägyptischen Zeitung „Al Masri Al Yaum“ gesagt haben.

    Offiziellen Angaben zufolge hatte sich Mubarak 2010 in Deutschland die Gallenblase wegoperieren lassen. 2011 sei eine weitere medizinische Untersuchung in Deutschland fällig. Wie aber die Zeitung unter Berufung auf gut informierte medizinische Kreise berichtet, sei ihm in Deutschland nicht die Gallenblase, sondern ein bösartiger Tumor aus der Bauchspeicheldrüse entfernt worden. Die Operation sei zwar erfolgreich verlaufen, Mubarak solle aber ständig stärkende Präparate einnehmen und sich in diesem Jahr einer neuerlichen Untersuchung unterziehen. Momentan lehne aber der Patient alle Tabletten ab und weigere sich, zur medizinischen Behandlung ins Ausland zu reisen.

    Am kommenden Freitag, eine Woche nach Mubaraks Rücktritt, soll in Kairo eine Aktion unter der Losung „Verzeihe uns, Herr Präsident!“ stattfinden, an der mindestens mehrere hundert Menschen teilnehmen sollen. Der Marsch wird über Facebook organisiert – genau wie der Aufstand von Mubaraks Gegnern, der ihn zum Rücktritt gezwungen hatte. 

    Themen:
    Ägyptens Präsident Hosni Mubarak zurückgetreten (57)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren