13:01 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Kuwait fettet Militärbesoldungen auf

    Politik
    Zum Kurzlink
    Unruhen in arabischen Ländern (280)
    0 10

    Vor dem Hintergrund der Revolutionswelle in der arabischen Welt erhöht Kuwait die Besoldungen seiner Militärs drastisch.

    Vor dem Hintergrund der Revolutionswelle in der arabischen Welt erhöht Kuwait die Besoldungen seiner Militärs drastisch.

    Nach Angaben der Zeitung Al Kabas beträgt das Plus zwischen 72 und 115 Prozent und gilt für die Armee, Polizei, Nationalgarde und sogar für die Feuerwehr. 

    Ein Gefreiter, der 156 Dinars (umgerechnet 556 US-Dollar) verdient, wird von nun an 300 Dinars (1070 Dollar) bekommen, so Al Kabas. Die Besoldung eines Brigadegenerals wird von umgerechnet 2782 auf 5100 US-Dollar aufgestockt,

    Der jährliche Besoldungsetat für alle Uniformierten gemeinsam wurde um 200 Millionen Dinars (713,5 Millionen US-Dollar) erhöht, zitierte die Zeitung einen Regierungssprecher. Anlass für die Erhöhungen seien das 50-jährige Bestehen des Staates Kuwait sowie der 20. Jahrestag der Befreiung von der irakischen Besatzung und das 5. Regierungsjahr von Emir Sabah al-Ahmad al-Dschabir as-Sabah.

    Anlässlich dieser Jubiläen sollen zudem alle 1,1 Millionen Stammeinwohner von Kuwait  jeweils 1000 Dinars (3572 US-Dollar) geschenkt bekommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Unruhen in arabischen Ländern (280)