13:16 20 Juni 2018
SNA Radio
    Die Türkei

    Türkei sieht Mitgliedschaftsgespräche mit EU auf Eis

    © Flickr/ Kriskaer
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 02

    Die Verhandlungen über einen Beitritt der Türkei zur Europäischen Union liegen laut einem ranghohen Vertreter des türkischen Außenministeriums faktisch auf Eis.

    Die Verhandlungen über einen Beitritt der Türkei zur Europäischen Union liegen laut einem ranghohen Vertreter des türkischen Außenministeriums faktisch auf Eis.

    "Die EU müsste erwachen und einen Ausweg finden“, sagte der Diplomat am Mittwoch in Ankara. „Wenn die Verhandlungen nicht mit einer Aufnahme der Türkei in die EU enden, warum soll das Land dann sein Recht EU-konform gestalten?“

    Wenn die Mitgliedschaftsgespräche nicht voran kämen, könnte sich die Situation von 1997 wiederholen, warnte der Sprecher. Auf dem Luxemburg-Gipfel 1997 hatten die EU-Staats- und Regierungschefs der Türkei den Kandidatenstatus verweigert, woraufhin Ankara das Einfrieren der Beziehungen mit der EU ankündigte.

    Die Mitgliedschaftsgespräche zwischen der EU und der Türkei wurden im Oktober 2005 aufgenommen, kommen aber nur schleppend voran. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Nicolas Sarkozy sprachen sich wiederholt gegen die türkische Vollmitgliedschaft aus.

    Laut Umfragen stehen immer mehr Türken pessimistisch zur EU. Laut einer im Januar vorgelegten Studie der Deutsch-Türkischen Stiftung für Bildung und wissenschaftliche Forschung sind gegenwärtig nur 34,8 Prozent der türkischen Einwohner für einen Beitritt ihres Landes zur EU. Sechs Jahre zuvor hatte der Anteil der Beitrittsanhänger noch bei 74 Prozent gelegen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren