23:16 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    EIL - Libyens Luftraum gesperrt – Russland verhandelt über Evakuierungsflüge

    Politik
    Zum Kurzlink
    Protestaktionen gegen das Regime von Muammar al-Gaddafi in Libyen (403)
    0 0 0

    Der Luftraum Libyens ist gesperrt, das russische Zivilschutzministerium bemüht sich gemeinsam mit dem russischen Außenamt um Genehmigungen für Flüge russischer Maschinen, die russische Bürger aus Libyen in Sicherheit bringen sollen. Das teilte Irina Andrianowa, Sprecherin des Zivilschutzministeriums, am Dienstag RIA Novosti mit.

    Der Luftraum Libyens ist gesperrt, das russische Zivilschutzministerium bemüht sich gemeinsam mit dem russischen Außenamt um Genehmigungen für Flüge russischer Maschinen, die  russische Bürger aus Libyen in Sicherheit bringen sollen. Das teilte Irina Andrianowa, Sprecherin des Zivilschutzministeriums, am Dienstag RIA Novosti mit.

    „Die Frage wird über diplomatische Kanäle abgestimmt“, hieß es. Momentan werde ein Transportflugzeug des Typs Il-76 des Zivilschutzministeriums im Flughafen Ramenskoje bei Moskau auf den Abflug nach Libyen vorbereitet.

    „134 russische Bürger – Angestellte des russischen Eisenbahnunternehmens RZD, des Konzerns Gazprom und Familienangehörige der russischen Botschaftsangestellten – warten bereits auf Evakuierung“, sagte Andrianowa. „Insgesamt sollen 563 Menschen aus Libyen in Sicherheit gebracht werden.

    „Im Auftrag des Präsidenten hält das Zivilschutzministerium insgesamt vier Maschinen für die Libyen-Flüge bereit: zwei Transportflugzeuge des Typs Il-76 sowie die Passagierflugzeuge Il-62 und Jak-42. Darüber hinaus bilden eine Jak-42-Maschine und ein Il-76-Transportflugzeug die Reserve.“

    Themen:
    Protestaktionen gegen das Regime von Muammar al-Gaddafi in Libyen (403)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren