18:41 15 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Iranische Kriegsschiffe erstmals seit 1979 im Suez-Kanal

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Zwei iranische Kriegsschiffe sind laut Reuters wie angekündigt in den Suez-Kanal eingefahren, um dann den Weg nach Syrien zu nehmen.


    Zwei iranische Kriegsschiffe sind laut Reuters wie angekündigt in den Suez-Kanal eingefahren, um dann den Weg nach Syrien zu nehmen.

    Die Fahrt einer iranischen Fregatte und eines Hilfsschiffes durch den Kanal war bereits am Montagmorgen erwartet worden.
     
    Schiffe der iranischen Kriegsmarine hatten den Suez-Kanal seit der Islamischen Revolution 1979 nicht mehr passiert. Die Fahrt von Kriegsschiffen durch den Kanal erfolgt im Rahmen des Ausbildungsplanes der iranischen Kriegsmarine, worüber Medien der Islamischen Republik noch im Januar berichteten.

    Am vorigen Freitag gaben die ägyptischen Behörden dem Antrag der iranischen Botschaft in Kairo auf die Fahrt von iranischen Schiffen durch den Kanal statt.

    Die angekündigte Fahrt von Schiffen der iranischen Kriegsmarine zum Mittelmeer hat in Israel Beunruhigung ausgelöst, zumal die Schiffe sich nach Syrien begeben sollen, mit dem Israel sich formal im Kriegszustand befindet.

    Der israelische Außenminister Avigdor Lieberman bezeichnete die geplante Fahrt der iranischen Kriegsschiffe durch den Suez-Kanal als Provokation, die zeige, dass das Selbstvertrauen und die Frechheit der Iraner mit jedem Tag wachsen würden.

    Indessen hatte das ägyptische Fernsehen im Vorgeld der Fahrt der iranischen Kriegsschiffe durch den Suez-Kanal mitgeteilt, dass diese Schiffe keine Massenvernichtungswaffen an Bord haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren