13:56 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Moskau wartet auf Landegenehmigung für russische Flugzeuge in Tripolis

    Politik
    Zum Kurzlink
    Protestaktionen gegen das Regime von Muammar al-Gaddafi in Libyen (403)
    0 01

    Tripolis hat laut Zivilschutzminister Sergej Schoigu vorerst keine Landegenehmigung für russische Maschinen erteilt, die russische Bürger aus Libyen in Sicherheit bringen sollen.

    Tripolis hat laut Zivilschutzminister Sergej Schoigu vorerst keine Landegenehmigung für russische Maschinen erteilt, die russische Bürger aus Libyen in Sicherheit bringen sollen.

    „Die Menschen wurden in der Botschaft versammelt, sobald die Maschinen anfliegen, werden wir sie zum Flughafen bringen“, sagte der Zivilschutzminister am Dienstag in Moskau.

    Wie Schoigu betonte, sollen „möglichst alle aus Tripolis evakuiert werden“. „Wir haben genug Flugzeuge dafür“, so der Minister. Zunächst sollen „drei bis vier Maschinen“ nach Tripolis geschickt werden.

    Wie Reuters indessen unter Berufung auf den ägyptischen Außenminister mitteilt, ist die Start- und Landepiste in der libyschen Stadt Bengasi beschädigt worden. Weitere Details sind bisher nicht bekannt.

    Zuvor hatte ein russischer Botschaftsangestellter in Tripolis mitgeteilt, in Bengasi hätten sich „während des Höhepunktes der Unruhen“ zwei russische Bürger aufgehalten. „Nach dem jetzigen Stand sind sie aber nicht mehr dort“, hieß es.

    Themen:
    Protestaktionen gegen das Regime von Muammar al-Gaddafi in Libyen (403)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren