07:07 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Revolutionswelle: Medwedew warnt vor Staatenzerfall in Nahost und Nordafrika

    Politik
    Zum Kurzlink
    Unruhen in arabischen Ländern (280)
    0 0 0

    Die gewaltsame Protestwelle, die über den Nahen Osten und Nordafrika rollt, kann laut dem russischen Präsidenten Dmitri Medwedew die „dicht bevölkerten Staaten“ zum Zerfall und Fanatiker an die Macht bringen.

    Die gewaltsame Protestwelle, die über den Nahen Osten und Nordafrika rollt, kann laut dem russischen Präsidenten Dmitri Medwedew die „dicht bevölkerten Staaten“ zum Zerfall und Fanatiker an die Macht bringen.

    Ein solches Szenario habe man auch für Russland geschmiedet, doch dieses sei gescheitert, sagte Medwedew am Dienstag im nordkaukasischen Wladikawkas.

    Die Lage im Nahen Osten und in der arabischen Welt sei äußerst schwierig, äußerte Medwedew in einer Sitzung der nationalen Anti-Terror-Behörde NAK. Die „großen dicht bevölkerten Staaten“ könnten zerfallen, dort könnten Fanatiker an die Macht kommen. Dies würde „jahrzehntelange Brände und eine Ausbreitung des Extremismus“ nach sich ziehen. 

    "Ein solches Szenario hat man auch für uns geschmiedet. Um so mehr wird man jetzt versuchen, es umzusetzen“, warnte der Präsident. „Dieses Szenario wird auf keinen Fall durchgehen.“

    Themen:
    Unruhen in arabischen Ländern (280)