03:04 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Steuern Ukrainer die Bomber in Libyen? - Kiew dementiert

    Politik
    Zum Kurzlink
    Protestaktionen gegen das Regime von Muammar al-Gaddafi in Libyen (403)
    0 0 0

    Einen Tag nach den Bombardements in Libyen berichten Medien der Ukraine, dass angeblich ukrainische Piloten die gegen die Regimegegner in Bengasi eingesetzten Kampfjets gesteuert haben. Die Behörden in Kiew weisen derartige Meldungen als falsch zurück.

    Einen Tag nach den Bombardements in Libyen berichten Medien der Ukraine, dass angeblich ukrainische Piloten die gegen die Regimegegner in Bengasi eingesetzten Kampfjets gesteuert haben. Die Behörden in Kiew weisen derartige Meldungen als falsch zurück.

    "Die Information, dass die Piloten, die mit den Kampfjets die Demonstranten in Libyen beschlossen haben, Ukrainer sind, ist nicht wahr“, sagte Außenamtssprecher Alexander Dikussarow. Das Außenministerium habe die Angaben geprüft und diese haben sich nicht bestätigt.

    Auch das ukrainische Militär bestritt jede Verwicklung in die Ereignisse in Libyen. In Libyen gebe es keinen einzigen Militärpiloten der Ukraine, teilte das Verteidigungsministerium mit.

    Die Proteste in Libyen gegen Staatschef Muammar Gaddafi, der seit 42 Jahren an der Macht ist, dauern seit dem 15. Februar an. Am Montagabend hatte die Luftwaffe in der zweitgrößten Stadt Bengasi nach Augenzeugenberichten die Demonstranten bombardiert.

    Nach Angaben der Opposition und Menscherrechtler sind bei den gewalttätigen Auseinandersetzungen noch vor den jüngsten Bombardements bis zu 500 Menschen getötet und rund 4000 weitere verletzt worden. Die Behörden streiten den Einsatz der Luftwaffe und das Massensterben von Menschen ab.

    Themen:
    Protestaktionen gegen das Regime von Muammar al-Gaddafi in Libyen (403)