15:55 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Arabische Liga tritt zu Sondersitzung zur Situation in Libyen zusammen

    Politik
    Zum Kurzlink
    Protestaktionen gegen das Regime von Muammar al-Gaddafi in Libyen (403)
    0 01

    Die Arabische Liga wird laut ihrem Sekretariat am heutigen Dienstagabend eine Sondersitzung auf der Ebene der ständigen Vertreter zur Erörterung der Situation in Libyen abhalten.

    Die Arabische Liga wird laut ihrem Sekretariat am heutigen Dienstagabend eine Sondersitzung auf der Ebene der ständigen Vertreter zur Erörterung der Situation in Libyen abhalten.

    Zuvor hatte Libyens ständiger Vertreter in der Arabischen Liga, Abdelmonem al-Hani, erklärt, er verlasse sein Amt aus Protest gegen die grausamen Methoden bei der Niederschlagung der regierungsfeindlichen Demonstrationen durch die libyschen Behörden. Libyen führt gegenwärtig bei der Arabischen Liga sogar den Vorsitz.

    In Libyen dauern seit dem 15. Februar Massenproteste gegen das herrschende Regime von Muamar Gaddafi an. Die Protestdemonstrationen erfassen mit jedem Tag immer neue Regionen des Landes. Die libyschen Behörden schlagen die Proteste des Volkes grausam nieder. Wie Augenzeugen berichten, wurden die Fliegerkräfte am Montag für das Auseinandertreiben der Demonstrationen in Tripolis und der zweitgrößten libyschen Stadt Benghazi eingesetzt. Nach Angaben von internationalen Menschenrechtsorganisationen hat es bei den jüngsten Ereignissen in Libyen bereits mehr als 500 Tote und etwa 4000 Verletzte gegeben.

    Die libyschen Behörden dementieren kategorisch die Meldungen über den Massentod von Menschen und den Einsatz der Fliegerkräfte gegen Demonstranten.

    Themen:
    Protestaktionen gegen das Regime von Muammar al-Gaddafi in Libyen (403)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren