04:38 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Türkei evakuiert ihre Bürger aus Libyen

    Politik
    Zum Kurzlink
    Protestaktionen gegen das Regime von Muammar al-Gaddafi in Libyen (403)
    0 01

    Die meisten der türkischen Bürger, die sich zurzeit in dem von Unruhen befallenen Libyen aufhalten, sollen auf dem Seeweg in ihr Heimatland gebracht werden, verlautete am Dienstag aus diplomatischen Kreisen in Ankara.

    Die meisten der türkischen Bürger, die sich zurzeit in dem von Unruhen befallenen Libyen aufhalten, sollen auf dem Seeweg in ihr Heimatland gebracht werden, verlautete am Dienstag aus diplomatischen Kreisen in Ankara.

    Zwei für je 1250 Passagiere ausgelegte Fährschiffe sind jetzt unter Geleit einer Kriegsfregatte nach Libyen unterwegs. Sie sollen am Dienstagnachmittag den Hafen von Bengasi anlaufen, rund 50 Tonnen humanitäre Hilfsgüter entladen und türkische Heimkehrer an Bord nehmen.

    Laut dem türkischen Außenministerium können weitere zwei Fährschiffe nach Libyen geschickt werden, wenn das notwendig sein sollte.

    Wie der Fernsehsender CNN-Turk mitteilte, steht der Abtransport der türkischen Bürger auf dem Luftweg angesichts der einlaufenden Meldungen über Zerstörungen im Flughafen von Bengasi noch in Frage.

    Den Türken zufolge, die soeben aus Libyen zurückgekehrt sind, ist die Situation dort äußert angespannt und die Zahl der Todesopfer der Krawalle viel höher als gemeldet.

    Libyen wird seit dem 15. Februar von Protestaktionen gegen das Regime von Muammar Gaddafi erschüttert. Die Protestbewegung weitet sich auf immer neue Regionen des Landes aus. Die Anti-Regierungs-Aktionen werden von den Behörden brutal niedergeschlagen. Laut Augenzeugenberichten wurde in der Hauptstadt Tripolis und der zweitgrößten Stadt Bengasi die Luftwaffe gegen die Demonstranten eingesetzt.

    Themen:
    Protestaktionen gegen das Regime von Muammar al-Gaddafi in Libyen (403)