07:20 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    UN-Sicherheitsrat berät über Unruhen in Libyen

    Politik
    Zum Kurzlink
    Protestaktionen gegen das Regime von Muammar al-Gaddafi in Libyen (403)
    0 0 0

    Der UN-Sicherheitsrat berät am Dienstag über die Lage in Libyen. Nach einer Stunde Diskussion legte das Weltgremium bis 21.00 Uhr MEZ eine Pause ein, wie ein Korrespondent von RIA Novosti aus New York berichtet.

    Der UN-Sicherheitsrat berät am Dienstag über die Lage in Libyen. Nach einer Stunde Diskussion legte das Weltgremium bis 21.00 Uhr MEZ eine Pause ein, wie ein Korrespondent von RIA Novosti aus New York berichtet.

    Am Montag hatten libysche Diplomaten an das höchste Gremium der Vereinten Nationen appelliert, sich in Libyen einzumischen, wo die Behörden nach Augenzeugenberichten die Proteste gegen das Regime brutal niederschlagen. Generalsekretär Ban Ki Moon forderte vom libyschen Regime ein Ende der Gewalt. 

    Die Proteste in Libyen gegen Staatschef Muammar al-Gaddafi, der seit 42 Jahren an der Macht ist, dauern seit dem 15. Februar an. Am Montagabend hatte die Luftwaffe in der zweitgrößten Stadt Bengasi nach Augenzeugenberichten die Demonstranten bombardiert.

    Nach Angaben der Opposition und von Menscherrechtlern sind bei den gewalttätigen Auseinandersetzungen noch vor den jüngsten Bombardements bis zu 500 Menschen getötet und rund 4000 weitere verletzt worden. Die Behörden streiten den Einsatz der Luftwaffe und das Massensterben von Menschen ab.

    Themen:
    Protestaktionen gegen das Regime von Muammar al-Gaddafi in Libyen (403)