12:36 20 November 2018
SNA Radio
    Politik

    Saudi-Arabien warnt mit Hackebeil vor ausländischer Einmischung

    Politik
    Zum Kurzlink
    Unruhen in arabischen Ländern (280)
    0 0 0

    Der Außenminister von Saudi-Arabien Saud al-Feisal hat vor einer Einmischung in die Angelegenheiten seines Staates gewarnt: Wer dies versuche, riskiere seine Finger.

    Der Außenminister von Saudi-Arabien Saud al-Feisal hat vor einer Einmischung in die Angelegenheiten seines Staates gewarnt: Wer dies versuche, riskiere seine Finger. 

    "Das Königreich Saudi-Arabien lehnt jede Einmischung in seine inneren Angelegenheiten kategorisch ab - egal, auf welche Weise und von welcher Seite diese erfolgt. Wir lehnen auch jedes Feilschen um die Interessen unserer Heimat ab“, sagte Saud al-Feisal am heutigen Mittwoch in Dschidda am Roten Meer. "Was die fremde Einmischung in Saudi-Arabien angeht, so würden wir jeden Finger, der auf das Königreich zeigt, abschneiden.“

    Vergangene Woche hatte das saudi-arabische Innenministerium Protestaktionen im Land verboten. Das US-Außenministerium kritisierte das Verbot als Verstoß gegen die Rechte der Saudis. Vor dem Hintergrund der Revolutionswelle in der arabischen Welt sagen Orient-Experten eine Verschlechterung der Beziehungen zwischen Saudi-Arabien und den USA voraus.

    "Das ist nicht so“, konterte Saud al-Feisal. „Wir mischen uns nicht in die Angelegenheiten der Amerikaner ein; wir streben Beziehungen mit den USA an und spüren, dass auch die USA diese Beziehungen schätzen.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Unruhen in arabischen Ländern (280)