09:48 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Russland-USA: Differenzen zum Raketenschild – Eintracht zu Afghanistan

    Politik
    Zum Kurzlink
    Lage in Afghanistan (867)
    0 02

    Moskau und Washington haben nach Ansicht des russischen Verteidigungsministers Anatoli Serdjukow keine eindeutigen Lösungen in der Raketenschild-Problematik parat.

    Moskau und Washington haben nach Ansicht des russischen Verteidigungsministers Anatoli Serdjukow keine eindeutigen Lösungen in der  Raketenschild-Problematik parat.

    Nach dem Treffen mit seinem amerikanischen Amtskollegen Robert Gates sagte Serdjukow: „Wir haben der Erörterung der Raketenabwehr-Problematik viel Zeit gewidmet. Dies ist eine der Fragen, auf die weder wir noch die amerikanischen Kollegen einfache und eindeutige Antworten haben. Die Diskussionen werden auf der Expertenebene, in einer speziellen Arbeitsgruppe fortgesetzt.“

    „Wir haben zwar noch Meinungsdifferenzen, schreiten aber weiter voran, darunter auch im Rahmen des Nato-Russland-Rates“, fügte Gates hinzu.

    Dafür stimmen die beiden Seiten zum Afghanistan-Problem nahezu völlig überein, so Serdjukow. „Russland ist an einer Stabilisierung in der Region und an einem Erfolg der Koalitionskräfte interessiert“, sagte er. Russland werde den USA Unterstützung bei der Versorgung der Koalitionsgruppierung in Afghanistan erweisen. „Sollte diesbezüglich ein neuer Bedarf entstehen, wären wir bereit, konstruktiv darauf zu reagieren.“

    Der Pentagon-Chef dankte Russland im Namen seines Landes für die Unterstützung der Koalitionskräfte in Afghanistan. „Unser gemeinsames Ziel ist die Stabilität und Sicherheit Afghanistans“, betonte er.

    Der aktuelle Besuch von Gates ist seine letzte Russland-Reise als Verteidigungsminister: Er verlässt dieses Amt noch in diesem Jahr.

    Themen:
    Lage in Afghanistan (867)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren