03:13 19 Januar 2019
SNA Radio
    Politik

    Krieg in Libyen: Koalition fliegt 153 Angriffe an einem Tag

    Politik
    Zum Kurzlink
    Internationale Sanktionen gegen das Gaddafi-Regime (985)
    0 0 0

    Die internationale Koalition in Libyen hat in den vergangenen 24 Stunden einem Agenturbericht zufolge 153 Angriffe auf Ziele in dem nordafrikanischen Land geflogen, 16 Tomahawk-Raketen abgefeuert und vier Lenkbomben abgeworfen.

    Die internationale Koalition in Libyen hat in den vergangenen 24 Stunden einem Agenturbericht zufolge 153 Angriffe auf Ziele in dem nordafrikanischen Land geflogen, 16 Tomahawk-Raketen abgefeuert und vier Lenkbomben abgeworfen.

    Angegriffen worden seien Artillerie, Panzerfahrzeuge und die Kommandoinfrastruktur des libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi, meldete die Agentur Reuters unter Verweis auf Nicole Dalrymple, Sprecherin des US Africa Commands.

    Muammar al-Gaddafi, der seit mehr als 40 Jahren in Libyen herrscht, lässt seit Mitte Februar die Proteste gegen sein Regime mit Waffengewalt niederschlagen. Am 17. März verhängte der UN-Sicherheitsrat eine Flugsperre gegen die libysche Luftwaffe und öffnete mit einer Resolution die Tür für ein internationales militärisches Eingreifen in dem nordafrikanischen Land. Die Offensive der West-Allianz begann am 19. März.

    Die USA, Großbritannien, Frankreich und weitere Staaten fliegen Luftangriffe gegen Militäranlagen und Städte, die von Gaddafi kontrolliert werden. Nach Angaben libyscher Behörden starben infolge der Angriffe Dutzende Menschen. Die Koalition bestätigt diese Angaben nicht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Internationale Sanktionen gegen das Gaddafi-Regime (985)