00:11 29 September 2016
Radio
Politik

Frauenrechtlerin Zahira Kamal wird erste Parteichefin Palästinas

Politik
Zum Kurzlink
01000

Mit der Frauenrechtlerin Zahira Kamal ist am Sonntag erstmals eine palästinensische Politikerin zur Generalsekretärin der Palästinensischen Demokratischen Union (FIDA) gewählt worden.

Mit der Frauenrechtlerin Zahira Kamal ist am Sonntag erstmals eine palästinensische Politikerin zur Generalsekretärin der Palästinensischen Demokratischen Union (FIDA) gewählt worden.

Im Westjordan-Land und im Gaza-Streifen gaben die Mitglieder des Zentralkomitees der Palästinensischen Demokratischen Union Kamal den Vorzug gegenüber drei männlichen Anwärtern auf den Posten. Unter den drei Stellvertretern der neuen FIDA-Generalsekretärin gibt es nun auch eine Frau, Siham Barguti. Nach der Wahl wird die FIDA Zahira Kamal als Kandidatin für einen Ministerposten im neuen Kabinett nominieren, das im Westjordan-Land gebildet wird.

Die linksorientierte Partei FIDA ist die fünftgrößte Partei im Bestand der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO), die alle Palästinenser - mit Ausnahme der Hamas-Bewegung und der Terrororganisation Islamischer Dschihad in Palästina - auf dem Territorium Palästinas und im Ausland vereinigt.

Zahira Kamal wohnt in Ostjerusalem. Sie leitet die Frauenbewegung in Palästina.  1996 wurde sie in den Gesetzgebenden Rat der Palästinensischen Autonomiebehörde gewählt. In der Regierung von Jassir Arafat bekleidete sie den Posten der Frauenministerin. Kamal leitet das Forschungszentrum für palästinensische Frauen.

Top-Themen