07:17 15 August 2018
SNA Radio
    Politik

    Rosatom erwägt Stilllegung veralteter AKW-Reaktoren

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 10

    Die russische Staatsholding Rosatom und die Atomaufsicht Rostechnadsor erwägen die Stilllegung mehrerer veralteter Reaktorblöcke in russischen Atomkraftwerken.

    Die russische Staatsholding Rosatom und die Atomaufsicht Rostechnadsor erwägen die Stilllegung mehrerer veralteter Reaktorblöcke in russischen Atomkraftwerken.

    Das teilte Rostechnadsor-Chef Nikolai Kutjin am Dienstag Journalisten in Moskau mit. "Die alten Meiler sind stillzulegen und zu demontieren. Auf dem Gelände soll dann Gras wachsen", sagte er. Kutjin wollte konkrete Energieblöcke nicht nennen, über die mit Rosatom verhandelt wird. Zugleich versicherte er, dass ihre Stilllegung nicht zu Engpässen bei der Stromversorgung führen wird.

    In Russland sind zehn Atomkraftwerke mit Reaktoren des Typs RBMK und WWER sowie Schnellen Brütern im Einsatz.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren